Eine gute Stimmung im Unternehmen kann nicht nur durch die Betriebsfeier oder einen Tischfußballtisch im Aufenthaltsraum geschaffen werden. Solche Events und Maßnahmen müssen in eine Strategie eingebunden sein, die oft auch als „Feel Good“-Management bezeichnet wird. Dabei spielt der Austausch eine große Rolle.

Wer das Betriebsklima verbessern oder einfach nur seinen Mitarbeitern ein besseres Lebensgefühl vermitteln möchte, wird sich auch mit anderen Chefs austauschen müssen. Dabei helfen Online-Communities, in deren Foren man von Kollegen lernen kann, die aber auch Online-Workshops anbieten.

Von den Fehlern anderer lernen

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und so wird man in seinem Chefsessel auch keine göttliche Eingebung haben. Eine positive Atmosphäre im Unternehmen schafft man am besten, indem man von anderen lernt, sich Ideen holt und sich austauscht. Doch was in einem Unternehmen funktioniert, kann in einer anderen Firma einen gegenteiligen Effekt haben. So kann man in einem Forum zum Beispiel Rat suchen, wenn es um die Einführung von Homeoffice geht. Andere Firmen haben da schon Erfahrung, wie viele Tage man das anbieten sollte und wie man auch bei der Fernarbeit den Kontakt aufrechterhält. Manager können sich auch Rat suchen, wenn es um die Kontrolle der Arbeit geht. Wer in einer Online-Community gleich von mehreren Kollegen hört, dass eine ständige Überwachung der Mitarbeiter eher demotivierend wirkt, lernt das vielleicht besser als wenn er dies nur in einem Buch liest.

Die Communities haben auch den Vorteil, dass man aus den Fehlern anderer lernen kann und diese in der Führungsarbeit nicht selbst machen muss. Ein Beispiel ist die Einrichtung einer schicken Lounge mit Luxuskaffeemaschine, die aber nur betreten werden kann, wenn man sich an der Stechuhr abmeldet und so das Verweilen von der Arbeitszeit abgezogen wird. Oder der Betriebsausflug, bei dem die Mitarbeiter einen Kostenbeitrag zahlen müssen. Oder die Einrichtung von eigenverantwortlichen Teams, die aber täglich einen ausführlichen Bericht ans Management schicken müssen.